Seminare

„SICH NICHT LÄNGER DURCHBEISSEN“

Ein-Tages-Seminar-Konzept

„Wir alle sind aus Sternenstaub

In unsern Augen war mal Glanz

Wir sind noch immer nicht zerbrochen

Wir sind ganz“

(Ich&Ich)

Die Ein-Tages-Seminare sind so konzipiert, dass sie den Teilnehmern einen in sich abgeschlossenen Inhalt bieten, der sich leicht und praxisnah im Alltag integrieren lässt. Die einzige Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Anwendung ist der eigene Entschluss zum Handeln.

 

Die Seminarleiter stellen ihre Seminarinhalte auf der Grundlage des Basisseminars vor.

 

Die Inhalte spiegeln ein gelebtes Wissen wider. Jeder Seminarleiter hat die vorgestellten Methoden in seinem eigenen Leben als unterstützend und resilienzstärkend erfahren.

 

Das Angebot ist als Baukastensystem organisiert. Die Teilnehmer können sich ihren Seminarverlauf selbst zusammenstellen unter Berücksichtigung der inhaltlich aufeinander abgestimmten Seminarinhalte. Verpflichtend ist nur zu Beginn die Teilnahme am Basisseminar.

 

Die Seminare finden in der Regel samstags von 9 bis 17 h statt und kosten 125,-€.

 

Weitere Schwerpunkte sind Meditation, Wellnessmassage, Klärung von Lebensthemen, Glücksphilosophie, Visionswanderungen

 

(Die Seminare stellen ein Stabilisierungsangebot für den Alltag dar. Sie sind kein Ersatz für psychotherapeutische Begleitung!)


Das Basisseminar

„Anfängergeist“

Andreas Guhl

In diesem Seminar werden hypno-imaginative Übungen, Atem- und Körperübungen, traumapädagogische Angebote sowie die Entspannungsreaktion nach Prof. Dr. Benson zur Anwendung kommen:

- Wissenswertes über Stress

- Der Wohlfühl- oder Sichere Ort (Rhythmen und Rituale für den Alltag)

- Der magische Tresor (Wegpacken - aber richtig!)

- Atemmeditation und Selbsthypnose

- Body2Brain-Methode

- Ressourcenbarometer

- Entspannungsreaktion

Seminardauer 9 bis 17 h mit kurzen Pausen

Mittagpause von 90 Minuten

Kosten: 125,- €


Das Meditationsseminar 1

„Sich wieder verbunden fühlen“

Andreas Guhl

In diesem Seminar geht es um die Erfahrung der Verbundenheit von Körper und Bewusstsein. Ein lebendiger Körper verfügt über ein lebendiges und offenes Bewusstsein. Ein achtsames Bewusstsein ruht in natürlicher Verbindung zum Körper.

Es werden Methoden wie der Body-Mind-Prozess aus dem buddhistischen Training „Unity in Duality“ sowie Techniken aus der Lichtkörperarbeit erlebbar gemacht.

Das Ziel ist die Erfahrung von Verbundenheit von Körper und Bewusstsein, was das Body-Mind-Kontinuum zu immer tieferen Quellen von Energie und Lebendig Sein führt.

Es schafft Ruhe und Erholung im Alltag und löst alle Erfahrungen von Getrenntheit auf.


Das Meditationsseminar 2

„Nach Hilfe suchen und erhalten“

Andreas Guhl

In diesem Seminar geht es um die Aktivierung innerer Helfer. Es baut auf den Erfahrungen aus dem Meditationsseminar 1 auf.

In der Meditation wird mit der gerichteten Du-Erfahrung eine neue Ebene von Sich Unterstützung Holen betreten. Innere Helfer wie Krafttiere, Engel, Weise und Schutzwesenheiten dienen dem Erschaffen eines inneren Raumes, in dem Sicherheit und Geborgenheit erlebt werden:

- Die Schutzhülle

- Der Schutzengel

- Das persönliche Krafttier

- Der Eremit/weise Frau/Zauberer


Das Meditationsseminar 3

„Aura-Soma, Heilung durch Farben“

Andreas Guhl

Dieses Seminar baut auf dem Erleben aus dem Meditationsseminar 1 auf.

 

Farben verraten uns sehr viel über unsere Vorlieben und Bedürfnisse. Sie wirken unterstützend und therapeutisch (z.B. wirkt rosa aggressionsmindernd)

 

Aura-Soma bietet einen sanften Therapieansatz um die eigenen Resilienzfähigkeit zu fördern.


Das Schmerz-Weg-Seminar 1

„Tiefer gehen – vom Umgang mit chronischem Schmerz“

Andreas Guhl

Mit dem Wissen aus dem Basisseminar wird hier über eine vertiefte Körperwahrnehmung versucht, die chronische Schmerzerfahrung zu mildern bzw. zum Verschwinden zu bringen.

Es werden u.a. Techniken wie Deep-State aus der Hypnosearbeit und Bodymind-Techniken vorgestellt. Ziel ist eine Beruhigung im senso-motorischen Cortex der Großhirnrinde.


Das Schmerz-Weg-Seminar 2

„Schmerz als systemische Reaktion – Licht im Dunkeln“

Andreas Guhl

Anhaltender chronischer Schmerz bringt oft eine Überforderungssituation aus verschiedenen Lebensbereichen zum Ausdruck. Man spricht in diesem Zusammenhang vom bio-psycho-sozialen Modell der Schmerzerfahrung.

Anhand von hypno-systemischen Interventionen wird versucht ein klareres Bild der Schmerzerfahrung entstehen zu lassen, Licht ins Dunkel zu bringen.